Letztes Feedback

Meta





 

dem tod so nah

Ihr lieben, 2 schreckliche tage liegen hinter mir. Mona und ich wollten das drubchen gemeinsam machen, weshalb wir uns das zimmer im guest house geteilt haben. Vorletzte navht wäre sie beinahe an einem allergieschock gestorben. Es war heftig, so etwas zu erleben. Nun ist sie sang und klanglos abgereist, weil ich ihr nicht den rücken getätschelt habe, als sie todesangst hatte. Stattdessen habe ich dafür gesorgt, dass sie ins krankenhaus gebracht wird, was nachts echt eine hürde darstellt. Das nächste mal, wobeinich hoffe, dass das nie wieder sein wird, ist händchenhalten und beim sterben helfen angesagt, anstatt leben zu retten. Bin immer noch sauer. Ich stand unter schock, weil sie rasant immer weiter zuschwoll, sie war kaum noch zu erkennen, die luftröhre ging zu und sie drohte zu kollabieren. Warum geht sterben nicht einfacher? Und warum spricht mona kein wort mit mir?

18.3.14 02:26

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen